Back to top

Theatersport Team

NUR DIE MUTIGSTEN TRETEN GEGENEINANDER AN.

Klassischerweise ist Theatersport Teamarbeit. Eine Mannschaft besteht aus zwei oder drei Schauspielern, es kämpfen zwei Mannschaften gegeneinander und und wetteifern um die Gunst des Publikums. Nur ein Team kann gewinnen!

Dieses Impro-Format wurde von Alt-Meister Keith Johnstone erfunden und sah in seiner Urform drei Schiedsrichter vor, die die Punkte vergeben. In Deutschland entscheidet beim Theatersport in der Regel das Publikum.
Die Zuschauer sind Wettkampfleitung und Schiedsrichter zugleich. Ein Moderator sammelt vor jedem Duell die Vorgaben des Publikums ein und erfragt hinterher, wieviel Punkte die Zuschauer der Szene geben.

Die Zuschauerreihen füllen sich. Die Luft ist zum Zerreißen gespannt. Im Theatersport geht es Schlag auf Schlag. Eine Szene zu den Vorgaben des Publikums folgt der anderen. Die Zuschauer sehen rasante Geschichten, herzerfrischende Komik, rührende Momente und emotionale Songs. Am Ende des Abends nimmt eine Mannschaft den Sieger-Pokal mit nach Hause, nur das Publikum gewinnt in jedem Fall.